Ausstellungen Sommer 2016

„Meine Natur – 4 fotografische Sichtweisen auf die Natur“
28. Mai – 28. August 2016
LÖWHAUS Klingenberg
www.kunstraum-churfranken.de

„Leben | Raum | Veränderung“
Mai 2016 – März 2017
Vollack FORUM 1 Karlsruhe
www.vollack.de

„UrbanLife“
Sammlung
INSITE-Interventions Frankfurt
www.insite-interventions.com

Galeriekontakt
Cornelia König-Becker
www.abteigasse1.de

Heimat : Grenzen : Los

Verstehst du Heimat? Zahlreiche Künstler und Kulturschaffende gestalten in einem gemeinsamen Ausstellungs-Projekt ihr Verständnis dieses vielschichtigen und hochaktuellen Begriffs.

Eröffnung am 19. März 2016 um 18:30 Uhr

Ich werde bei der Eröffnung anwesend sein und freue mich auf Gespräche und Austausch zum Thema Kunst und Heimat. Sowie ich gehört habe, wird es ein tolles Rahmenprogramm mit Livemusik, Lesungen und mehr geben. 

LÖW Haus –Haus der Kunst
Hauptstraße 29
63911 Klingenberg am Main

Ausstellungsdauer bis 16. Mai 2016
Öffnungszeiten Fr/Sa/So von 14 bis 18 Uhr
Galerie Kontakt | Cornelia König-Becker

plakat_loewhaus02-e1457101927741

Neues Projekt: Models gesucht

Für ein neues Kunst-Projekt suche ich Menschen, die sich fotografieren lassen möchten (nix Perverses!) und dabei vielleicht ganz neue Erfahrungen machen.

Kurz gesagt geht es darum Porträtaufnahmen zu machen. Und zwar nachdem sich der/die Porträtierte in einen tiefen Entspannungszustand begeben hat. Dieser Zustand soll erreicht werden durch Atementspannung, autogenes Training oder andere Formen von Meditation. Vorkenntnisse im Bereich Meditation, Yoga o.ä. sind vorteilhaft, aber nicht unbedingt notwendig.

Ich möchte mit diesem Projekt erforschen, ob man einem Gesicht die inneren geistigen Vorgänge ansehen kann. Gibt es so etwas wie den typischen Gesichtsausdruck in einem trance(ähnlichen) Zustand? Oder sieht jeder Mensch anders aus, wenn er/sie in seine inneren Tiefen abtaucht? Es handelt sich hier um ein Experiment… Ergebnis offen.

Nun hoffe ich auf zahlreiche mutige Menschen, die sich mit mir gemeinsam in diesen unsicheren Bereich der Kunst begeben mögen. Geschlecht, Alter, Hautfarbe, etc… völlig egal. all humans are equal!

Bei Interesse einfach mailen julia@kellerbrandt.de

Hier ein paar experimentelle Vorarbeiten:kellerbrandt_digital_failure-8 kellerbrandt_digital_failure-7 kellerbrandt_digital_failure-6 kellerbrandt_digital_failure-5 kellerbrandt_digital_failure-4 kellerbrandt_digital_failure-3 kellerbrandt_digital_failure-2 kellerbrandt_digital_failure-1

 

 

„Farbe / Raum / Dynamik“ in Amorbach

Amorbach, dieses beschauliche Barockstädtchen, das mir in den letzten Wochen sehr ans Herz gewachsen ist. In unmittelbarer Nähe zur beeindruckenden Abteikirche befindet sich die Galerie für moderne Kunst von Cornelia König-Becker im Erdgeschoss des Fachwerkhaus Abteigasse 1.

Am vergangenen Samstag, den 05. September hatten wir dort die Eröffnung zur Gemeinschaftsausstellung „Farbe/Raum/Dynamic“ mit Sonja Lefevre-Burgdorf (Malerei) und Nikolaus Heyduck (Klangperformance) und Julia Kellerbrandt (Mixed Media).

Wie die Schau bei Presse und Publikum ankam, ist in diesem Artikel von Dr. H. Linduschka nachzulesen (erschienen im Main Echo am 07.09.2015)

mainecho-001

 

Das Leben ist kompliziert – Und die Kunst ist es auch

Am Anfang stand die Reihe „Perspektive Aspektomat“ ca. 1998 – 2005. Flächige geometrische Formen oder auch farbenfroh verspielt. Inspiriert von bedeutenden Kunstwerken des 20sten Jahrhunderts: Kandinsky, Klimt, Schiele, Max Ernst sowie experimentelle Fotografie.

Aus der Reihe „Perspektive Aspektomat“
Kellerbrandt_006 Kellerbrandt_005 Kellerbrandt_035 Kellerbrandt_030 Kellerbrandt_007 Kellerbrandt_085

 

 

 

 

 

 

Die Darstellung sphärischer Gefühlswelten stand dabei weniger im Vordergrund, als vielmehr spielerische Elemente angetrieben von Lust und Neugier auf immer neue Kombinationsmöglichkeiten. Das Arbeitsmaterial Farben, Kunststoff, Folien verstehe ich heute als Strukturen aus denen meine Werke entstehen, vergleichbar mit den Geweben, aus denen Organismen aufgebaut sind. Das finden neuer Variationen ist auf biologischer Ebene gleichzusetzen mit genetischen Mutationen, der Antrieb jeglicher Evolution. So entsteht seit 2012 die Werkreihe „Mikroben“

Aus der Reihe „Mikroben“
Kellerbrandt_208 Kellerbrandt_206 Kellerbrandt_205 Kellerbrandt_203 Kellerbrandt_200 Kellerbrandt_193

 

 

 

 

 

 

Die haptische Relevanz des Arbeitsmaterials wird im Verlauf des Bearbeitungsprozesses zu einer Visuellen.

Das Leben ist kompliziert – Und die Kunst ist es auch weiterlesen

Main Art 2015

Unsere Region zeigt Lust auf Kunst
In Erlenbach a. Main, wo einst Le Corbusier ein Internationales Kunstzentrum plante, erwacht die Lust auf Kunst zu neuem Leben. Die MAIN ART öffnet 2015 erstmalig ihre Pforten zur Schau von zeitgenössischen Werken regionaler, überregionaler und internationaler Künstler aus den Schwerpunkten Malerei, Grafik, Zeichnung, Fotografie, Bildhauerei sowie Mosaikkunst. Auf 500 qm laden rund 40 ausgewählte Aussteller, darunter Solo-Künstler, Galerien und Künstlervereinigungen, die Besucher zu genauem Hinsehen und angeregtem Austauschen ein.

Main Art 2015 weiterlesen

Eva´s Weg

eva_kellerbrandt

Das Studio61 in Frankfurter Nordend zeigt künstlerische Arbeiten von Ahang Nakhaei (Kollage, Gedicht, Installation), Julia Kellerbrandt (Malerei, Fotografie, Mixed Art) und Helmut Warnke (Fotografie, Digitalart, Text). Die Werke der gebürtigen Iranerin Ahang Nakhaei zeigen auf spannende Weise die Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen, sowie das Selbstverständnis einer jungen Frau, die sich trotz aller Widerstände nicht verstecken will. Julia Kellerbrandt, als junge Frau durch und durch im 21sten Jahrhundert angekommen, setzt sich für diese Ausstellung mit Frauendarstellungen von der Vergangenheit bis heute auseinander. Die daraus abgeleiteten und neu entstandenen Bilder sind mal bildhaft konkret oder auch abstrakt. Helmut Warnke studierte Malerei an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel. Der Ausstellungstitel ist abgeleitet von seiner Werkreihe „Eva´s way“ welche Warnke schon seit geraumer Zeit fortlaufend erweitert – ein Beweis dafür, dass auch männliche Zeitgenossen in einer tiefe Auseinandersetzung mit dem Thema Weiblichkeit gehen. Die Gruppenausstellung „Eva´s Weg“ zeigt drei zeitgenössische Positionen zum Thema „Frau sein“.

Eva´s Weg weiterlesen